Der Rotor

Der Rotor besteht aus einem oder mehreren Blättern, die an der Nabe befestigt sind. Er wandelt die kinetische Energie der Luftmasse in mechanische Rotationsenergie um und überträgt diese an die Rotorwelle.

Die Rotordrehzahlen variieren zwischen 12 U/min (kleine WKAs) und 1000 U/min (große WKAs). Dies hängt von der Blattlänge, der Schnelllaufzahl und dem Konzept ab.

Konzepte

  • konstante Drehzahl: Anlage wird direkt ans Netz gekoppelt, kann aber nur durch mehrere Generatoren mit konstanter Drehzahl für unterschiedliche Drehzahlen mehrere aerodynamische Optima und Leistungen erreichen.
  • variable Drehzahl: es ergibt sich eine höhere Effizienz (für viele Drehzahlen einsetzbar!) und eine kleinere mechanische Belastung. Allerdings ist diese Form mit hohen Investitionskosten verbunden, da keine direkte Netzeinspeisung erfolgen kann und hierfür unter anderem ein Umrichter vonnöten ist.